Weitere Mitstreiter/Unterstützer gesucht.

Ein herzliches Dankeschön an Renate Reni. Sie hat auf die Schnelle noch rechtzeitig zur Friedensdemo 3.10. Berlin einen sehr schönen Banner gefertigt. Habe ich gerade eben per Post erhalten.
Dieser Banner, Flyer und Plakate werden demnächst täglich hier in Herne und Umgebung zu sehen sein!
Weitere Mitstreiter/Unter20141001_141811 20141001_141835stützer gesucht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ja, auch ich muss jetzt von einer vorsätzlichen Tötungsabsicht gegen mich ausgehen.

Ja, auch ich muss jetzt von einer vorsätzlichen Tötungsabsicht gegen mich ausgehen. Alle Fakten sprechen leider dafür! Denn auch durch Unterlassen kann man töten!
Denn, sie wissen ALLE um meinen angeschlagenen Gesundheitszustand. 400 Tage eiskalt duschen, auch bei Minustemperaturen in der Wohnung, dass ging und geht nicht spurlos an mir vorbei.
Und dass, weil der Geschäftsführer Karl Weiß des Jobcenter Herne die Ansicht vertritt, Hartz4 Bezieher steht weder Heizung noch warmes Wasser zu!
Der Oberbürgermeister Horst Schiereck der Stadt Herne behauptet öffentlich: Er sein nicht für das Jobcenter zuständig und hätte keinen Einfluss auf das Jobcenter!
Die Verantwortung trage einzig und allein das Jobcenter Herne, Geschäftsführer Karl Weiß! Nur, das Organigramm der Stadt Herne sagt hier etwas ganz anderes aus!
Offensichtlich will hier weder Horst Schiereck noch Karl Weiß Verantwortung übernehmen!
Sie warten nun seit 399 Tagen ab wie lange ich das noch durchhalte, wohlmöglich sogar eine Kurzschlusshandlung verüben!?
Vermutlich wird dieser Winter härter als der letzte, in jeglicher Hinsicht, für ALLE Beteiligten!
Hier die direkte Kontaktadresse des Geschäftsführer Jobcenter Herne, Karl Weiß:
http://www.jobcenter-ge.de/lang_de/nn_565862/Argen/Herne/DE/Service/Impressum/Impressum-Knoten.html__nnn=true
Hier die direkte Kontaktmöglichkeit zum Oberbürgermeister Horst Schiereck, Stadt Herne:
http://www.herne.de/kommunen/herne/ttw.nsf/id/DE_BueroOB?OpenDocument&ccm=020
Da es nun tagsüber in meiner über Nacht ausgekühlten Wohnung kälter ist als Draußen, beabsichtige ich nun ab kommende Woche täglich vor dem Jobcenter Herne und dem Rathaus der Stadt Herne eine Mahnwache / Zahltag einzurichten.
Hierzu benötige ich dringend Unterstützer vor Ort!
Hier sollten sich auch die Linke und die Piraten angesprochen fühlen! Stehen diese doch nach außen hin gegen solche Schikanen und Willkür der Jobcenter, oder täusche ich mich!?
Bitte teilen / verbreiten. Nehmen sie Kontakt zu mir auf. Danke.
Manfred Meier 44649 Herne, Rathausstr. 36 manfredmeier123@arcor.de Tel. 02325-6427985
https://www.facebook.com/manni.leid

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Grotesker Privatkrieg des Jobcenters Herne gegen Betroffenen gipfelt in 100 Tag Haft!

Grotesker Privatkrieg des Jobcenters Herne gegen Betroffenen gipfelt in 100 Tag Haft!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Gerechtigkeit für Manni Leid

Offensichtlich wird hier gemeinschaftlich (Jobcenter, Oberbürgermeister, Stadtwerke, Sozialgericht, Amtsgericht) zusammen gearbeitet um Straftaten einiger dieser Mitarbeiter zu verschleiern. Dazu ist ihnen offensichtlich jedes Mittel recht!

Jobcenter kürzt willkürlich und rechtswidrig die von den Stadtwerken geforderten mtl. Gasabschläge (Heizkosten sind in tatsächlicher Höhe durch das Jobcenter zu übernehmen, siehe BSG Urteil). Ich zahlte nachweislich regelmäßig und lückenlos meine Stromkostenabschläge beim selben Anbieter. Es bestanden keine Stromschulden!

Dennoch wurde mir mit polizeilicher Unterstützung der Strom gesperrt. Und dass sogar obwohl ich einen Gerichtsbeschluss hatte der aussagte, Strom dürfen die Stadtwerke nicht abstellen. Die Polizei setzte sich über diese Rechtslage und den Beschluss hinweg, unterstützte die Stadtwerke. Sie hätten keine Partei ergreifen dürfen, da Zivilstreit!

Strom weg! Obwohl keine Stromschulden vorlagen!
Dagegen wehrte sich Manni indem er an die Öffentlichkeit ging (Cranger Kirmes 8 Tage 4,5 Mio. Besucher)

Aufgrund des öffentlichen Drucks lenkten die Stadtwerke schließlich ein und Strom wurde wieder freigeschaltet. Allerdings bauten die Stadtwerke nun die Gaszähleruhr aus. Das war am 19.7.2013, also seit über einem Jahr! Und nun kommt der Oberhammer: Das Jobcenter strich ab dem Zeitpunkt gänzlich die Heizkosten, Begründung: Es fallen ja nun keine Heizlosten an!

Diese rechtswidrige Stromsperre wurde in Bild und Ton aufgezeichnet.
Antragsannahmeverweigerung durch das Jobcenter wurde ebenfalls aufgezeichnet.
Alle Versuche das Jobcenter zum Einlenken zu bewegen und die Zahlungen an die Stadtwerke wieder aufzunehmen scheiterten!

Ich musste Anwalt und Gericht einschalten. Diese ließen sich sehr viel Zeit
Die Stadtwerke, das Jobcenter und die Polizei versuchten alles abzustreiten!
Niemand wollte mir glauben, mir blieb nichts anderes mehr übrig als diese Aufzeichnungen zu veröffentlichen!

Ab diesem Zeitpunkt schossen die Protagonisten gemeinschaftlich gegen mich! Und zwar mit allen Mitteln. Strafanzeigen, Beschlagnahme meiner Technik und Löschung der Videoaufzeichnung durch die Staatsanwaltschaft. Die Beweise (Videos) sollten unter allen Umständen unterdrückt werden!

Es kam zur „Gerichtsverhandlung“ meine zuvor gestellten Beweisanträge, Zeugenladung und Videos wurden nicht statt gegeben. Also, all meine Entlastungsbeweise wurden nicht zugelassen! Obwohl die beschlagnahmt wurden!
Von 8 Anklagepunkten wurden 3 fallen gelassen als ich Mitarbeiter der Stadtwerke der Lüge überführte und diese vereidigen lassen wollte. Da griff die Richterin ein, Anklage wird fallen gelassen. Warum wohl? Offensichtlich wollte die Richterin diese Zeugen/Kläger vor einem Meineid schützen.
Meine eingeladenen Prozessbeobachter (knapp 20), die all dieses nun mitbekamen schüttelten nur noch mit dem Kopf, das gibt es doch gar nicht!
Ich denke, nun wird Jedem klar was hier abgeht und wie ich kriminalisiert werden soll.
Eine sehr wichtige Information darf ich ihnen nicht vorenthalten, der Oberbürgermeister der Stadt Herne sitzt im Aufsichtsrat der Stadtwerke! Er steht dem Jobcenter zu 50% vor! Sehen sie sich bitte das Organigramm der Stadt Herne an,dann wird aus den einzelnen Puzzel-Teilen ein sehr klares Bild.

Begründung:

Nun meine Bitte, wenn sie denken das darf doch nicht sein, unterstützen sie bitte diese Petition indem sie unterschreiben und vielleicht sogar ihre Freunde und Bekannte darauf aufmerksam machen.
Heute bin ich in diese Mühle der Verflechtungen gekommen, schon morgen kann es sie oder ihre Lieben be-treffen.
Weitere Informationen finden sie auf Facebook unter Manni Leid

Hier zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/gerechtigkeit-fr-manni-leid

Manfred Meier, 44649 Herne, Rathausstr. 36

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

 

Link | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Jobcenter Herne, Niemand ist für mich zu sprechen, nie mehr

http://de.savefrom.net/#url=http://youtube.com/watch?v=Pvt__AE9Wz0&pxtry=1&utm_source=youtube.com&utm_medium=short_domains&utm_campaign=www.ssyoutube.com

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Der freitag

Link | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen